Nachrichten
14.05.2018, 14:24 Uhr
Nach Grundschulen profitieren nun auch weiterführende Schulen von zusätzlichen neuen Stellen
Nachdem die Hessische Landesregierung bereits im Februar 400 neue Stellen für sozialpädagogische Fachkräfte an Grundschulen bereitgestellt hatte, werden von 1. August an auch die weiterführenden Schulen mit 300 zusätzlichen Stellen bedacht. „Wie schon bei den Grundschulen, so profitieren nun auch die weiterführenden Schulen im Frankfur-ter Westen in hohem Maße“, sagte der für die westlichen Stadtteile direkt gewählte CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Serke. „So erhält beispielsweise die Georg-August-Zinn-Schule in Griesheim eine volle Stelle, der Schulverbund Helene-Lange-Schule, Friedrich-Dessauer-Gymnasium, Leibnizschule eine dreiviertel Stelle und zahlreiche weitere Schulen in Höchst, Sossenheim, Unterliederbach oder Sindlingen jeweils eine halbe Stelle.“
„Die Schulen können damit auf Fachkräfte unterschiedlicher beruflicher Qualifikationen wie Sozialarbeiter, Sozialpä-dagogen und andere pädagogische Fachkräfte zurückgreifen, um diese bedarfsgerecht zur Unterstützung der Lehrkräfte einzusetzen“, so Serke. „Das Land Hessen bietet den Lehrkräften und Schulleitungen somit eine umfang-reiche und wirkungsvolle Entlastung, um auf geänderte gesellschaftliche Entwicklungen wie die Beschulung von Zuwanderern und der Unterricht von Kindern mit Behinderungen zu reagieren, was bundesweit einmalig ist. Zur Finanzierung der insgesamt 700 Stellen wurden 54 Millionen Euro in den laufenden Doppelhaushalt 2018/19 eingestellt.“

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon