Nachrichten
11.04.2018, 15:52 Uhr
Land Hessen stockt Investitionshilfen auf: Frankfurt erhält fast 44 Millionen Euro für Schulgebäude
Von der weiteren Erhöhung der Investitionsfördermittel des Landes Hessen für die Kommunen profitiert auch die Stadt Frankfurt in hohem Maße. „Dank der Aufstockung der Investitionshilfen kann Frankfurt nun zusätzlich 14,6 Millionen Euro in die kommunale Schulinfrastruktur investieren und insgesamt fast 44 Milli-onen Euro verbauen“, sagte der Frankfurter CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Serke. „Damit hilft das Land Hessen der Stadt Frankfurt durch erhebliche finanzielle Unterstützung dabei, Schulgebäude zu sanieren und die kommunale Schulinfrastruktur weiter entscheidend zu verbessern.“
„Wir wollen moderne Schulen, die unseren Kindern hervorragende Lernbedingungen bieten und sie auf die Herausforderungen in der Zukunft gut vorbereiten“, so Serke. „Deshalb nimmt das Land eigenes Geld in die Hand, um die Kommunen bei notwendigen Investitionen in ihre Schulgebäude zu unterstützen. Bereits zu Beginn des KIP-II-Programms wurde Wert darauf gelegt, dass alle Schulträgerkommunen in Hessen eine Investitionsförderung erhalten. Deshalb hat das Land ein entsprechendes Programm aufgelegt, durch das auch Frankfurt in den Genuss von Fördermitteln kommt, die nun sogar noch aufgestockt werden.“ „Diese zusätzlichen Investitionshilfen des Landes werden zu weiteren spürbaren Verbesserungen in den Schulen führen und kommen somit sowohl den Schülerinnen und Schülern als auch Lehrern und Eltern zugute“, betonte Serke.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon