Nachrichten
22.02.2018, 15:06 Uhr
Grundschulen im Frankfurter Westen profitieren von zusätzlichen neuen Stellen
Mit einer der größten Investitionen in die hessische Bildungslandschaft stellt die Landesregierung als zusätzliche Leistung 400 neue Stellen für sozialpädagogische Fachkräfte an Hessens Schulen bereit, die seit 1. Februar nach und nach besetzt werden.

„Von dieser Maßnahme profitieren in hohem Maße auch die Grundschulen im Frankfurter Westen, von denen die Albrecht-Dürer-Schule in Sossenheim und die Berthold-Otto-Schule in Griesheim je eine volle zusätzliche Stelle und fast alle weiteren Grundschulen im Ortsbezirk 6 jeweils eine halbe Stelle erhalten“, sagte der für die westlichen Stadtteile direkt gewählte CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Serke.


„Ich freue mich insbesondere, dass die Berthold-Otto-Schule eine ganze Stelle zugewiesen bekommt“, ergänzte Jörg Winterling, Vorsitzender der CDU-Griesheim. „Denn gerade an dieser Schule besteht ein hoher Bedarf, was ja auch in der Presse zu lesen war, und wir als CDU-Griesheim hatten uns gemeinsam mit Landtagsabgeordnetem Serke hier für eine Verbesserung eingesetzt.“

Die neuen Stellen können je nach Bedarf mit unterschiedlichen Berufsbildern wie Sozialarbeitern und Sozialpädagogen, Erziehern und andere pädagogischen Fachkräften besetzt werden und sollen zur Unterstützung der Lehrkräfte dienen. Ihr Einsatz sei etwa in der Hausaufgabenhilfe, in zusätzlichen Betreuungsangeboten, in der Schülerberatung, in der Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit der Stadt, der Leseförderung, der Begabtenförderung, der Präventionsarbeit sowie in zusätzlichen Unterrichtsangeboten wie Deutsch für Migranten vorgesehen.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon