Nachrichten
14.05.2018
Nachdem die Hessische Landesregierung bereits im Februar 400 neue Stellen für sozialpädagogische Fachkräfte an Grundschulen bereitgestellt hatte, werden von 1. August an auch die weiterführenden Schulen mit 300 zusätzlichen Stellen bedacht. „Wie schon bei den Grundschulen, so profitieren nun auch die weiterführenden Schulen im Frankfur-ter Westen in hohem Maße“, sagte der für die westlichen Stadtteile direkt gewählte CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Serke. „So erhält beispielsweise die Georg-August-Zinn-Schule in Griesheim eine volle Stelle, der Schulverbund Helene-Lange-Schule, Friedrich-Dessauer-Gymnasium, Leibnizschule eine dreiviertel Stelle und zahlreiche weitere Schulen in Höchst, Sossenheim, Unterliederbach oder Sindlingen jeweils eine halbe Stelle.“
weiter

03.05.2018
Der CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Serke aus Sossenheim ist zum Vorsitzenden der CDU-Arbeitsgemeinschaft West (ArGe West) wiedergewählt worden. Die Mitglieder der ArGe West – ein Zusammenschluss der westlichen CDU-Stadtbezirksverbände aus den Stadtteilen Griesheim, Höchst/Unterliederbach, Nied, Schwan-heim/Goldstein, Sindlingen, Sossenheim und Zeilsheim – wählten Serke erneut einstimmig in dieses Amt. Als Schriftführer wurden CDU-Fraktionsvorsitzender Markus Wagner und als 2. Schriftführerin Ortsvorsteherin Susanne Serke ebenso einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.
weiter

27.04.2018
Besuch beim 17. Polizeirevier in Höchst
Bei einem Besuch im 17.Polizeirevier in Frankfurt-Höchst informierte sich Landtagsabgeordneter Uwe Serke über die Sicherheitslage in den Stadtteilen des Frankfurter Westens und über die Anliegen der Polizei. Zu diesem Anlass verabschiedete er auch den bisherigen Leiter des Reviers, Olaf Wöll, der in den wohlverdienten Ruhestand geht. Dem neuen Leiter des 17. Polizeireviers, Herrn Joswig und seinem Stellvertreter, Herrn Kroll, wünschte Uwe Serke eine erfolgreiche Arbeit.

26.04.2018
Girls day im Hessischen Landtag
Auch in diesem Jahr konnte Landtagsabgeordneter Uwe Serke wieder zwei Mädchen zum Girls day im Hessischen Landtag begrüßen. Die Teilnehmerinnen lernten dort verschiedene Berufsfelder kennen, wie etwa in der Presseabteilung der CDU-Fraktion oder in der Landtagsverwaltung.

25.04.2018
Ab dem 1. August wird es für Kinder ab drei Jahren in Frankfurt einen beitragsfreien Ganztagsplatz in der Kita geben. Möglich macht dies die vom Land Hessen beschlossene zusätzliche Finanzierung von sechs Stunden Betreuung. „Dies ist eine gute Nachricht für alle Familien, die dadurch finanziell deutlich entlastet werden“, sagte der Frankfurter Landtagsabgeordnete Uwe Serke. „Das Land Hessen zahlt den Kommunen zukünftig eine zusätzliche Pauschale von 1.627,20 Euro pro Jahr und Kind. Da in Frankfurt die Kita-Gebühren ohnehin niedrig waren, kann mit diesem Betrag die vollständige Finanzierung eines Ganztags-platzes übernommen werden. Sogar SPD-Oberbürgermeister Peter Feldmann hat sich ausdrücklich bei der CDU-geführten Landesregierung für diese finanzielle Unterstützung bedankt."
weiter

11.04.2018
Von der weiteren Erhöhung der Investitionsfördermittel des Landes Hessen für die Kommunen profitiert auch die Stadt Frankfurt in hohem Maße. „Dank der Aufstockung der Investitionshilfen kann Frankfurt nun zusätzlich 14,6 Millionen Euro in die kommunale Schulinfrastruktur investieren und insgesamt fast 44 Milli-onen Euro verbauen“, sagte der Frankfurter CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Serke. „Damit hilft das Land Hessen der Stadt Frankfurt durch erhebliche finanzielle Unterstützung dabei, Schulgebäude zu sanieren und die kommunale Schulinfrastruktur weiter entscheidend zu verbessern.“
weiter

09.04.2018
Zu einer Bürgersprechstunde lädt der für die westlichen Frankfurter Stadtteile direkt gewählte Landtagsabgeordnete Uwe Serke ein. Die Bürgersprechstunde findet statt am Donnerstag, den 12. April 2018, von 18.00 bis 19.00 Uhr im Vereinsheim des VfB-Unterliederbach, Hans-Böckler-Straße 6, 65929 Frankfurt am Main.
weiter

20.03.2018
Die CDU im Frankfurter Westen und die CDU-Ortsbeiratsfraktion begrüßen die Vereinbarung zwischen Stadt Frankfurt und den Industrieparks Höchst, Griesheim und Fechenheim, nach der die Seveso III Richtlinie so aus-gelegt wird, dass in einem Abstand von 500 Metern vom Gelände der Industrieparks Wohnungen gebaut werden dürfen. „Dies ist ein wichtiger Schritt für die Entwicklung der Stadtteile und für die Schaffung des dringend benö-tigten Wohnraums. Bei uns im Frankfurter Westen betrifft dies insbesondere die Unterliederbacher Parkstadt und das Gelände des ehemaligen Busdepots in Höchst, wo nun weitere Wohnungen gebaut werden können“, betonte der Vorsitzende der CDU-Arbeitsgemeinschaft West, Landtagsabgeordneter Uwe Serke. „Mit der Vereinbarung zwischen der Stadt Frankfurt und den Industrieparks ist es Wirtschaftsdezernentem Markus Frank hervorragend gelungen, sicherzustellen, dass die Entwicklungsmöglichkeiten des für den Frankfurter Westen wichtigen Indust-rieparks uneingeschränkt bleiben und zugleich neuer Wohnraum erschlossen werden kann.“
weiter

22.02.2018
Mit einer der größten Investitionen in die hessische Bildungslandschaft stellt die Landesregierung als zusätzliche Leistung 400 neue Stellen für sozialpädagogische Fachkräfte an Hessens Schulen bereit, die seit 1. Februar nach und nach besetzt werden.

„Von dieser Maßnahme profitieren in hohem Maße auch die Grundschulen im Frankfurter Westen, von denen die Albrecht-Dürer-Schule in Sossenheim und die Berthold-Otto-Schule in Griesheim je eine volle zusätzliche Stelle und fast alle weiteren Grundschulen im Ortsbezirk 6 jeweils eine halbe Stelle erhalten“, sagte der für die westlichen Stadtteile direkt gewählte CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Serke.
weiter

19.02.2018

„Im vergangenen Jahr ging die Kriminalität in Hessen um fast 9 Prozent zurück und die Aufklärungsquote stieg weiter auf den historischen Höchststand von 62,8 Prozent“, sagte der Frankfurter CDU-Landtagsabgeordnete und Mitglied des Innenausschusses, Uwe Serke, anlässlich der Veröffentlichung der polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2017. „Besonders erfreulich ist der deutliche Rückgang bei Wohnungseinbrüchen um 20 Prozent und die um 24 Prozent gesunkene Straßenkriminalität, denn gerade diese Bereiche sind für das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung besonders wichtig.“

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon