Nachrichten
13.08.2018
Die CDU im Frankfurter Westen hat sich zu der überraschenden fristlosen Kündigung des Pächters des Schlosscafés und des Schlosskellers in Höchst durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz geäußert: „Das Schlosscafé und der Schlosskeller sind zwei Veranstaltungsorte in Höchst, die ein tolles Ambiente auszeichnet und die dementsprechend gut angenommen werden – ich selbst habe dort noch im Mai meinen Geburtstag mit zahlreichen Gästen gefeiert, die alle begeistert waren. Ich bin entsetzt, dass der Pächter nun per Brief die Kündigung erhalten hat“, sagte der Vorsitzende der CDU Arbeitsgemeinschaft West, Landtagsabgeordneter Uwe Serke. „Über das Verhalten der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bin ich sehr verwundert – so geht man mit einem Vertrags-partner nicht um. Die Stiftung sollte sich mit dem Pächter an einen Tisch setzen, um eine einvernehmliche Lösung zu finden. Egal welche Probleme es zwischen den beiden Parteien gibt – es muss doch ein Gespräch möglich sein. Ich bin auch gerne bereit hier vermittelnd zu helfen.“
weiter

07.08.2018
Die CDU im Frankfurter Westen hat den Landtagsabgeordneten Uwe Serke erneut als Direktkandidaten für die Landtagswahl am 28. Oktober 2018 im Wahlkreis 34 (Frankfurt am Main I) nominiert. Bei der Wiederholung der Wahlkreisdelegiertenversammlung im Saalbau Südbahnhof, die aufgrund der Neueinteilung des Wahlkreises notwendig geworden war, wurde Serke einstimmig von den Delegierten gewählt.
weiter

02.08.2018
Zu einer Bürgersprechstunde lädt der für die westlichen Frankfurter Stadtteile direkt gewählte Land-tagsabgeordnete Uwe Serke ein. Die Bürgersprechstunde findet statt am Dienstag, den 14. August 2018, von 17.30 bis 18.30 Uhr in der Gaststätte „Zur Waldlust“, Oeserstraße 16, 65934 Frankfurt-Nied.
weiter

31.07.2018
Seit einigen Wochen sorgen Staus am Autobahnanschluss Zeilsheim für Unmut im Stadtteil. Insbesondere zu den Spitzenzeiten im Berufsverkehr gibt es für die Verkehrsteilnehmer erhebliche Probleme, Zeilsheim in Richtung Hofheim, Kriftel und zu den Autobahnauffahrten nach Frankfurt und Wiesbaden/Flughafen zu verlassen. Davon überzeugten sich CDU-Landtagsabgeordneter Uwe Serke und der Vorsitzende der CDU-Zeilsheim, Kevin Bornath, vor Ort.
weiter

16.07.2018
Zur Presseberichterstattung über ein Tempolimit aus Lärmschutzgründen auf den Autobahnen A 66, A 648 und A 5 im Frankfurter Stadtgebiet nahm der CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Serke Stellung: „Das Thema Lärmschutz an den Stadtautobahnen begleitet uns bereits seit vielen Jahren und es konnten auch einige Verbesserungen für die Anwohner erreicht werden, die allerdings bei weitem nicht ausreichen.“
weiter

22.06.2018
Uwe Serke beim CDU-Stammtsich in Griesheim
Am Freitag, den 29.06.2018, ab 19 Uhr ist Landtagsabgeordneter Uwe Serke zu Gast beim Stammtisch in Griesheim. In gemütlicher Atmosphäre steht er den Bürgerinnen und Bürger als Ansprechpartner zu Verfügung. Der Stammtisch findet statt im MainGlück im Ruderclub, Griesheimer Stadtweg 77a, 65933 Frankfurt-Griesheim.

21.06.2018
Aufgrund der Neueinteilung des westlichen Frankfurter Wahlkreises 34 (Frankfurt am Main I) müssen auch die Kandidaten für die Landtagswahl am 28. Oktober 2018 erneut nominiert werden. Die CDU-Arbeitsgemeinschaft-West schlägt dazu die bisherigen Kandidaten Uwe Serke als Landtagskandidat und Marita Schäfer als Ersatzbe-werberin vor. „Der 50-jährige Sossenheimer Uwe Serke konnte bereits bei der Landtagswahl 2013 das Direkt-mandat gewinnen und vertritt den Wahlkreis seitdem erfolgreich im Hessischen Landtag. Auch Schwanheim kennt Uwe Serke gut, da der Stadtteil im Ortsbeirat 6 vertreten ist, in dem Serke über 12 Jahre die CDU-Fraktion führte“, sagte Albrecht Fribolin, Vorsitzender der CDU-Sindlingen. „Marita Schäfer ist Vorsitzende der CDU-Nied und unter anderem beim VdK ehrenamtlich tätig. Beide Kandidaten bringen viel Erfahrung und Kompetenz mit und werden gemeinsam einen engagierten Wahlkampf führen.“
weiter

07.06.2018
Als eine „positive Nachricht für tausende Bürgerinnen und Bürger im Frankfurter Westen“ habe die Frank-furter Landtagsabgeordneten Uwe Serke (CDU) und Martina Feldmayer (Grüne) die gestern von Minister-präsident Volker Bouffier und der hessischen Wohnungsbauministerin Priska Hinz angekündigte Initiative des Landes Hessen für bezahlbaren Wohnraum durch Begrenzungen bei der landeseigenen Wohnungs-baugesellschaft „Nassauische Heimstätte“ (NH) bezeichnet.
weiter

14.05.2018
Nachdem die Hessische Landesregierung bereits im Februar 400 neue Stellen für sozialpädagogische Fachkräfte an Grundschulen bereitgestellt hatte, werden von 1. August an auch die weiterführenden Schulen mit 300 zusätzlichen Stellen bedacht. „Wie schon bei den Grundschulen, so profitieren nun auch die weiterführenden Schulen im Frankfur-ter Westen in hohem Maße“, sagte der für die westlichen Stadtteile direkt gewählte CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Serke. „So erhält beispielsweise die Georg-August-Zinn-Schule in Griesheim eine volle Stelle, der Schulverbund Helene-Lange-Schule, Friedrich-Dessauer-Gymnasium, Leibnizschule eine dreiviertel Stelle und zahlreiche weitere Schulen in Höchst, Sossenheim, Unterliederbach oder Sindlingen jeweils eine halbe Stelle.“
weiter

03.05.2018
Der CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Serke aus Sossenheim ist zum Vorsitzenden der CDU-Arbeitsgemeinschaft West (ArGe West) wiedergewählt worden. Die Mitglieder der ArGe West – ein Zusammenschluss der westlichen CDU-Stadtbezirksverbände aus den Stadtteilen Griesheim, Höchst/Unterliederbach, Nied, Schwan-heim/Goldstein, Sindlingen, Sossenheim und Zeilsheim – wählten Serke erneut einstimmig in dieses Amt. Als Schriftführer wurden CDU-Fraktionsvorsitzender Markus Wagner und als 2. Schriftführerin Ortsvorsteherin Susanne Serke ebenso einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon