Nachrichten
24.03.2017
Berlin/Frankfurt am Main, 24. März 2017 - Der Frankfurter CDU-Bundestagsabgeordnete Matthias Zimmer fordert eine bessere steuerliche Förderung materieller Mitarbeiterbeteiligungen.

24.03.2017
Der CDU-Stadtbezirksverband Höchst/Unterliederbach begrüßt den geplanten Neubau der Paul-Ehrlich-Schule an einem neuen Standort in Unterliederbach, unmittelbar an der Grenze zu Höchst. „Die Paul-Ehrlich-Schule ist als Berufsschule ein fester Bestandteil der Schullandschaft im westlichen Frankfurt und insbesondere eine wichtige Einrichtung für den Industriepark Höchst, denn an der Schule werden hauptsächlich Pharma- und Chemieberufe ausgebildet. Das bisherige Gebäude der Paul-Ehrlich-Schule in der Höchster Brüningstraße ist dringend sanierungsbedürftig, so dass ein rascher Neubau notwendig ist“, so die CDU Höchst/Unterliederbach. „Wenn tatsächlich ein Grundstück in der Hermann-Waibel-Allee für die Schule gefunden werden könnte, so wie dies in der Zeitung zu lesen war, wäre das aus unserer Sicht eine optimale Lösung.“

23.03.2017
Berlin/Frankfurt am Main, 23. März 2017 - Der Fünfte Armuts- und Reichtumsbericht ist aktuell in der finalen Abstimmung zwischen den Bundesministerien.

21.03.2017

Mit dem neuen Kommunalinvestitionsprogramm (KIP II) sorgt das Land Hessen zusammen mit dem Bund dafür, dass mehr als 500 Millionen Euro in die Modernisierung und Erweiterung der hessischen Schulen fließen. Die Stadt Frankfurt kann daraus 29,9 Millionen Euro abrufen. „Auch KIP II zeigt, dass in Hessen Bildungsinvestitionen eine besonders hohe Priorität haben. Wir wollen gute und moderne Schulen, die unseren Kindern hervorragende Lernbedingungen bieten und sie auf die Herausforderungen in der Zukunft gut vorbereiten“, sagte der Frankfurter CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Serke. „Bildungsinvestitionen sind die Grundlage für die Zukunft unserer Kinder und damit für die Zukunft des Landes insgesamt.“

.
weiter

20.03.2017
Als einen großen „Schub für die Mobilität aller Frankfurter Schülerinnen und Schüler“ hat der CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Serke die Einführung des Schülertickets in ganz Hessen bezeichnet. „Die Einführung eines in ganz Hessen geltenden Schülertickets ist ein transparentes und bundesweit einmaliges Angebot für alle Schüler und Auszubildenden. Insbesondere profitieren davon die Frankfurter Schülerinnen und Schüler, da Frankfurt mitten im Geltungsbereich des Tickets liegt und optimal mit öffentlichen Verkehrsmitteln angebunden ist“, sagt Serke. „Auf dem Weg in die Schule, zu Treffen mit Freunden oder zu Veranstaltungen, ob innerhalb oder außerhalb der Schulzeiten und Ferien: Für 365 Euro im Jahr kann nun das leistungsfähige und funktionierende ÖPNV-Netz von Bussen und Bahnen in Hessen genutzt werden.“
weiter

15.03.2017
Die CDU-geführte Regierungskoalition hat beschlossen, die Gehaltserhöhung für Tarifbeschäftigte in Hessen auf die Beamtinnen und Beamten des Landes zu übertragen. „Eine leistungsfähige Verwaltung dient allen Bürgerinnen und Bürgern in unserem Land. Durch die Begrenzung der Beamtenbesoldung haben die Beamtinnen und Beamten in den vergangenen Jahren zur Haushaltskonsolidierung beigetragen. Jetzt sollen sie von der verbesserten Haushaltslage profitieren, was auch ein Zeichen der Wertschätzung für ihren engagierten Dienst ist“, sagte der für den Frankfurter Westen gewählte CDU-Landtagsabgeordnete Uwe Serke.
 
 
weiter

26.01.2017
Wiesbaden/Frankfurt am Main, 26. Januar 2017 - „Europa ist in einer schwierigen Lage. Die Vereidigung von Präsident Trump und der Brexit bringen neue Herausforderungen, die sich zu Entwicklungen zum Beispiel durch Russlands völkerrechtswidrige Annexion der Krim, Europas Rolle in der Flüchtlingsfrage und die Sorge um die Stabilität des Euro gesellen.

18.01.2017
Frankfurt am Main, 18. Januar 2017 - Die Ehrung zweier verdienter Frankfurter stand im Mittelpunkt des Neujahrstammtisches der CDU Höchst/Unterliederbach:

07.12.2016
CDU-Bundesparteitag beschließt Engagement gegen Boykott-Bewegung BDS
Essen/Frankfurt am Main, 07. Dezember 2016. Seit über 10 Jahren versucht die BDS-Bewegung (Boycott, Divestment, Sanctions), den Staat Israel international zu isolieren und ruft in vielen Ländern dieser Welt zunehmend zu Boykottmaßnahmen auf.

02.12.2016

Berlin/Frankfurt am Main, 02. Dezember 2016. Letzte Nacht hat der Bundestag das Gesetz zur Regelung von Ansprüchen ausländischer Personen in der Grundsicherung für Arbeitsuchende und in der Sozialhilfe beschlossen.


Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon